Aktuelles

28. Juni 2016

Endlich!

Endlich wieder gemeinsam Unterricht, so hört man es auf den Gängen, in den Klassenzimmern und natürlich auch im Lehrerzimmer an diesem Montag.

Gemeinsamkeit erleben, Zusammen lernen und sich einfach nach so vielen Wochen wieder sehen und austauschen, eigentlich nichts Besonderes und doch ist es so.

In den kommenden Wochen wollen wir nach vorn schauen, genau analysieren was in den Wochen des Lernens zuhause gut funktionierte und wo es noch Nachholbedarf gibt.

Vor allem wollen wir die Freude aufs Lernen nutzen und dabei unsere Lücken versuchen zu schließen.

Die Hoffnung und Zuversicht der letzten Wochen geben uns nun Kraft für die letzten Schulwochen.

Vielen lieben Dank nochmals an Sie, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung.

Genießen wir nun alle die letzten Schulwochen, die sicherlich noch die eine oder andere schöne Überraschung für unsere Schüler bieten werden.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Frau Böhm

Es geht wieder los!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am Montag können wir endlich wieder im Wechselmodell an der Schule starten.
Wir beginnen mit Gruppe 1 am Montag und am Dienstag folgt Gruppe 2, so wie wir das auch vor der Schließung gehandhabt haben.

Unseren Zehntklässlern wünschen wir, für die am Montag beginnenden Prüfungen, viel Erfolg und Gottes Segen.

“Was vor uns liegt, ist unbedeutend verglichen mit dem, was in uns steckt.“ ( Verfasser unbekannt)

Liebe Grüße

Eure/Ihre Frau Böhm

Schulleiterbrief April

Liebe Schüler, liebe Eltern der EMIL,

sicher habt ihr/ haben Sie in den Medien mitverfolgen können, welche erneuten Herausforderungen ab Montag auf uns zukommen. Mit dem neuen bundesweiten Infektionsschutzgesetz wird die Regelung der Schließung und Öffnung von Schulen gesetzlich vorgeschrieben. Außer in der Klasse 10 werden wir wieder zur häuslichen Lernzeit zurückkehren.

Dabei ist es uns wichtig, Bewährtes beizubehalten und auch immer offen für Besseres/Neues zu sein. Es wird wieder regelmäßige, wöchentliche Videokontakte zwischen Klassenlehrern und FL der Hauptfächer geben. Auch in anderen Fächern werden sich die Fachlehrer über Videokontakt bei den Schülern melden. Dies wird jedoch nicht immer wöchentlich der Fall sein können, aber in einem regelmäßigen Turnus angeboten werden. Die Schüler sind alle vertraut mit der Aufgabenabholung über die Wolke und dem Verfahrensweg in den einzelnen Fächern.

An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich noch mal drauf hinweisen, dass Sie sich, liebe Eltern, bei auftretenden Problemen vertrauensvoll an Ihre Klassenlehrer oder die Schulleitung wenden können.

Verlieren Sie nicht die Zuversicht, bessere Zeiten werden uns sicherlich wieder etwas mehr Normalität bringen.

Ich hoffe, dass wir nun gemeinsam auch diese Hürde respektvoll, im gegenseitigen Vertrauen und vor allem immer im Interesse Ihrer Kinder gut bewältigen können.

Dazu wünsche ich uns ganz viel Kraft und Gottvertrauen. Mit dem Wunsch, dass wir alle gesund bleiben mögen, grüßt herzlich

 

eure/Ihre Frau Böhm

 

Schöne Osterferien!

Liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Lehrer und Familien,

Wieder liegen Wochen hinter uns allen, die uns besonders viel Kraft, Nerven, Verständnis, Zurückhaltung und all das gekostet haben, was zehrt. 

Unter normalen Bedingungen begeben sich unsere Schüler in der Passionszeit im Rahmen des Religionsunterrichts auf die Spuren des Kreuzwegs. Es scheint als waren wir alle dieses Jahr Teil dieses Weges.

Doch Eines macht uns HOFFNUNG und MUT – OSTERN!  Die Osterbotschaft sollte uns allen Kraft und Zuversicht geben für Kommendes. 

Trotz aller Widrigkeiten wünschen wir Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest, genießen Sie das Frühlingserwachen mit einem Osterspaziergang. Für das gemeinsame Kaffeetrinken im Kreise der Familie hat Annika aus der Klasse 7b im Rahmen der Back-Challenge schon Mal für Sie gebacken.

Zur Schulöffnung ab 15. März

Liebe Eltern der EMIL,

wie geht es weiter mit der schrittweisen Schulöffnung?

Sicherlich haben Sie schon etwas dazu gehört. Es wird Licht am Ende des Tunnels! Wie es genau an der EMIL abläuft, darüber wurden Sie mittels meines Schulleiterbriefes und eines Elternbriefes des SMK bzw. über den Klassenlehrer Ihres Kindes informiert. Sollte das nicht der Fall sein, fragen Sie dort bitte nach.

Wir hoffen mit der geplanten Organisation allen SchülerInnen gerecht zu werden. Ich kann Sie nur ermuntern, sich mit uns gemeinsam noch ein bisschen zu gedulden, dazu beizutragen, dass wir die Inzidenzwerte erreichen und beibehalten, die wir zur Öffnung benötigen und mit Zuversicht, Gottvertrauen und ganz viel Kraft die nächsten Wochen zu gestalten.

Wenden Sie sich bitte bei Sorgen, Problemen und Fragen vertrauensvoll an Ihren Klassenlehrer oder uns als Schulleitung. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie.

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Frau Böhm und das Team der EMIL

Film ab!

Erhalten Sie einen virtuellen Einblick in unser Schulleben. Lehnen Sie sich also zurück und erleben die EMIL “fast hautnah”!

Jahresthema für das Schuljahr 2020/21

Lasst uns einen Bogen spannen – vom Himmelsbogen bis zum Bogenmaß“

Das Naturschauspiel eines Regenbogens am Himmel versetzt uns immer wieder in Staunen. Ein Bogen, in der Mathematik auch als Kurve bezeichnet, findet sich vielfältigst in der Baukunst, der Biologie, der Musik oder auch im Sport.

Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde“ 1. Mose 9:13

Die biblische Geschichte von Noah berichtet vom Bund Gottes, der alle Menschen, alle Tiere und die ganze Welt umfasst: Der große, bunte Regenbogen steht für die Botschaft großer Hoffnung, die nicht wieder aus der Welt zu schaffen ist. Sie gibt vielmehr neuen Halt und neue Perspektiven.

So wollen wir in diesem Schuljahr Erfahrungen und Sachverhalte in den Blick nehmen und in Beziehung zueinander setzen. Kleinere Bögen und größere werden uns über den eigenen Tellerrand hinaus blicken lassen. Gemeinsam möchten wir Altvertrautes und Neues aus anderen Blickwinkeln entdecken. Zuversicht soll uns dabei leiten, den Herausforderungen dieser besonderen Zeit zu begegnen.